Sie sind hier: Aktuelles / Wettbewerbe/ Förderprogramme

Kontaktdaten:

Ehrenamtsagentur Trier
Gartenfeldstraße 22
D-54295 Trier
Telefon: +49 651 9120702
Telefax: +49 651 9120751
E-Mail: kontakt(at)
ehrenamtsagentur-trier(dot)de



Hier können Sie nach aktuellen Wettbewerben suchen.

 



Deutscher Jugendfilmpreis 2018

Bewerbungen bis 18. Januar 2018

KJF, 11. September 2017. Ab sofort können sich junge Filmtalente mit ihren Produktionen wieder für den Deutschen Jugendfilmpreis bewerben. Der bundesweite Wettbewerb ist eines der größten Foren für die aktive Medienarbeit junger Filmtalente in Deutschland. Egal ob Kinder, Jugendliche oder Studierende, ob Schulklasse oder Freizeitprojekt: Mitmachen können alle Filmbegeisterten, die nicht älter als 25 Jahre sind. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2018. Insgesamt werden Preise im Wert von 12.000 Euro vergeben.



Herzensache-Bus zu vergeben

Bewerben Sie sich bis zum 16. Oktober 2017

Sie arbeiten mit Kindern und Jugendlichen und brauchen einen Kleinbus, um

  • zu helfen
  • aufzuklären
  • Teilhabe an Therapie- und Freizeitangeboten zu ermöglichen
  • für Spiel und Spaß zu sorgen?

Dann bewerben Sie sich!

Mehr Informationen



Sich einmischen - was bewegen

Jugend-Engagement-Wettbewerb Rheinland-Pfalz
Bewerbungsfrist: 27. Oktober 2017

Alle Jugendlichen aus Rheinland-Pfalz im Alter von 12 bis 25 Jahren können sich mit Ihrem Projekt bewerben. Inhaltlich sollten das Projekt sich mit einem Thema aus dem Jugendmanifest befassen. Die Themen kann man hier nachschauen: Jugendmanifest

Es gibt Fördergelder in Höhe von 500 Euro zu gewinnen.


Brückenpreis 2017


ENGAGEMENT LEBEN,
BRÜCKEN BAUEN, INTEGRATION STÄRKEN
IN ZIVILGESELLSCHAFT UND KOMMUNEN
IN RHEINLAND-PFALZ

sollen Projekte und Organisationen in Rheinland-Pfalz geehrt werden, die mit ihrem Engagement das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, die Begegnung und den Dialog von Jung und Alt, das Zusammenleben mit unseren europäischen Nachbarn sowie die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Hautfarbe fördern.

Kommunen werden mit dem Brückenpreis für ihre Bemühungen im Bereich der kommunalen Engagement- und Beteiligungsförderung ausgezeichnet.

Umweltstiftung Rheinland-Pfalz


Sie haben eine Idee für ein Projekt im Natur- oder Artenschutz, bzw. in der Umweltbildung? Sie erhalten Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung und Qualifizierung Ihres Antrages. Teilnehmen können bspw. gemeinnützige Verbände und Organisationen, aber auch Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen.

Weit über 1.000 Projekte in den nachstehenden Kategorien hat die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz bislang erfolgreich gefördert und umgesetzt.

  • Naturerlebnis,
  • Artenschutz,
  • Publikationen
  • Naturschutzflächen

Mehr Informationen zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie hier:


Stiftung Mitarbeit


Informationen zu aktuellen Wettbewerben und Förderpreisen zu den verschiedensten Themen finden Sie beim Wegweiser Bürgergesellschaft der Stiftung Mitarbeit unter nachstehendem Link:


Musikalische Wettbewerbe


Musik-Wettbewerb für Jungmusiker finden Sie unter nachstehendem Link:


Förderung von Kultur


Aktuelle Wettbewerbe und Fördermöglichkeiten zu dem Thema Kultur finden Sie unter nachstehendem Link: http://kulturbuero-rlp.de/ausschreibungen-wettbewerbe-foerderung


Bildungsserver Rheinland-Pfalz


Aktuelle Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche in Rheinland-Pfalz finden Sie unter nachstehendem Link:  


Veranstaltungen mit Flüchtlingen

ganzjährig

Das Projekt möchte dazu anregen, dass Geflüchtete in Zusammenarbeit mit Menschen aus ihrer Nachbarschaft Veranstaltungen organisieren und durchführen, die den persönlichen Austausch ermöglichen.

Die Veranstaltungen sollen dazu dienen, Vorurteile, Ängste und rassistische Einstellungen auf beiden Seiten zu überwinden.


Förderprogramm Kultur macht stark: Bündnisse für Bildung


Von 2013 bis 2017 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Programm Kultur macht stark: Bündnisse für Bildung Projekte kultureller Bildung mit bis zu 230 Millionen Euro. Voraussetzung einer Förderung ist, dass es sich um ein niedrigschwelliges Angebot kultureller Bildung handelt, das sich an Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren richtet und im Rahmen eines lokalen Bündnisses aus mindestens drei Mitgliedern durchgeführt wird.  Mehr Informationen erhalten Sie HIER!